GS- Projekt Umweltschule in Europa

logo_umweltschule_in_europa

2016_11_11_kiebitz

Unser Schulgarten im Herzen der Natur

Unsere Schulgarten ist umrahmt von völlig naturbelassenen Flächen und bietet unseren Schüler/innen zu jeder Jahreszeit großes Potential für Entdeckungen:
IMG_0811

IMG_0853

2015_05_05_sg-bote_2



Garteneröffnungsstunde am 16.04.2015

Entsprechend dem Motto „Erlebe den Garten mit Wort, Bild und Klang“ eröffneten die Schüler und Lehrer des Grundschulbereichs der GOBS Gartow am Donnerstag, den 16.04.2015, im Rahmen einer kleinen Feierstunde die neue Gartensaison.

Bei strahlendem Sonnenschein nahm jede Klasse ihr aktuelles Beet „in Besitz“, kennzeichnete dieses durch Aufstellen des Klassenschildes und berichtete den anderen über ihr diesjähriges Vorhaben. Viele fleißige Helfer hatten die Beete bereits am Umwelttag vor den Osterferien für die Saison vorbereitet, so dass die Aussaat schon in der kommenden Woche beginnen kann.

Die Kinder der ersten Klasse bewirtschaften in diesem Jahr das Gemüsebeet. Sie sangen das Lied „Die Vögel singen wieder“ – mit der Hoffnung, dass die Vögel ihnen helfen, der Schnecken Herr zu werden, um eine gute Ernte zu erzielen.

Für die zweiten Klassen stehen in dieser Gartensaison Blumen auf dem Programm. Die Kinder der Klasse 2a haben sich im Rahmen des Sachunterrichts bereits mit Frühblühern auseinandergesetzt und präsentierten das Gedicht „Die Tulpe“ von Josef Guggenmos. Die Kinder der Klasse 2b berichteten über ihr Vorhaben, Vogelfutter anbauen zu wollen.

Der Anbau von Kartoffeln ist in diesem Jahr Aufgabe der dritten Klassen. Aus diesem Anlass gaben sie in ihrem Beitrag Kartoffelreime zum Besten.

Die Kinder der vierten Klassen schließlich hatten zwei Nistkästen – ein Geschenk der Firma Voelkel – mitgebracht, die sie im NABU-Garten anbringen wollen.

Das gemeinsame Singen von Frühlingsliedern rundete die Garteneröffnungs-stunde ab. Natürlich durfte auch das „Schulgartenlied“ nicht fehlen.

Nun hoffen alle Beteiligten auf eine erfolgreiche Gartensaison.

A. Wellmann


Unser Schulgarten 2014 / 2015

2014-2015_schulgartenplan



Ausstellung in der Aula / Frühjahr 2015



2014_12_06_ejz_spendenaktion



Das Igelhaus/ November 2014

Die Pfadfinder – AG baute ein Igelhaus für den NABU-Garten. Im Oktober und November waren wir fleißig. Wir haben die Holzteile markiert, damit alles richtig ausgesägt werden konnte. Als nächstes haben wir die Teile zu einem Haus zusammen geschraubt. Das Haus wurde am Ende lackiert, so dass es wetterfest ist. Am Donnerstag, den 20.11. 2014 haben wir es im NABU-Garten aufgestellt. Gerade noch rechtzeitig, damit ein Igel zum Winter dort einziehen kann.



Gartenabschlussfest am 23.10.2014

Ein Bericht von Pauline G. Klasse 4a:

Das Gartenabschlussfest

Alle Kinder und Lehrkräfte gingen am 24. Oktober 2014 in den Schulgarten, weil wir das Gartenabschlussfest feiern wollten.

Als alle angekommen waren, sangen wir ein schönes Lied im Kanon. Wir begrüßten Frau Sprockhoff und Frau Helm. Frau Wellmann erzählte, was noch alles passieren würde. Die zweiten Klassen sagten in einem Gedicht auf, wie sie das Gemüse gepflanzt hatten. Die Drittklässler zeigten, dass sie Blumen in einem Hochbeet gepflanzt hätten. Die Klassen 4a und 4b berichteten von den Kartoffeln, die sie gepflanzt und später geerntet hatten und sangen das Kartoffellied. Zwei ältere Jungen wurden vorgestellt, weil sie den Rasen im Schulgarten mähen. Und auch Frau Sprockhoffs Garten-AG zeigte, dass sie fleißig im Garten arbeiten.

Als wir wieder in die Schule gehen wollten, machten wir noch einmal durch den ganzen NaBu-Garten und schauten ihn uns an. Alle fanden diese Idee von Frau Helm sehr gut. In der Schule aßen wir die leckere Gemüsesuppe, die die 4. Klassen am Vortag gekocht hatten. Vorher wurde noch allen erzählt, welche Zutaten in der Suppe waren und wir sprachen ein Tischgebet. Zum Essen saßen wir auf den Treppen und in der Aula, ein paar Kinder gingen auch in ihre Klasse. Die Suppe schmeckte allen Kindern und Erwachsenen sehr gut. Später sangen wir in der Aula noch ein schönes Lied.

Es war ein erlebnisreicher Tag für alle Kinder, Lehrerinnen, Lehrer und Gäste.



Wir haben geerntet und duftende Kräuterseife hergestellt



Kunst im Garten 2014


Umweltgarten erwacht zu neuem Leben -April / Mai 2014

Während des Umwelttages der Schulen begannen die Lehrerinnen Inge Sprockhoff und Anna Römer die Arbeiten im Umweltgarten. Hier galt es gemeinsam mit Schülern und Schülerinnen, Hecken zu schneiden, Beete zu graben, den Komposthaufen aufzuräumen und das vermoderte Hochbeet abzutragen. Reichlich Arbeit, die aber viel Freude bereitete zumal Frau Köth und Frau Bussacker tatkräftig und fachkundig mithalfen.

Der zweite Kraftakt konnte nur gestemmt werden mit Maschinenkraft und dem Fachwissen eines Holzfachmannes. In Detlef Duske hatte man genau den richtigen Ansprechpartner gefunden, mithilfe seiner Ganztagsgruppe der Elbtalschule wurde das durch Vandalismus zerstörte Indianerzelt repariert und neu aufgestellt. Aber auch sein Minibagger kam zum Einsatz. Nachdem Herr Duske Maß genommen hatte, baggerte er die nötigen Gräben für zwei neue Hochbeete. Es ist schön, dass es noch Menschen gibt, die ihr Know-how und ihre Zeit zur Verfügung stellen, ohne dass man sie dafür bezahlen muss. Gekrönt wurde Herrn Duskes Engagement durch die Spende des Umrandungsholzes für das Hochbeet. An dieser Stelle sagen wir noch einmal ganz herzlichen Dank, lieber Herr Duske, ohne Sie hätten wir das nicht geschafft.

Die Hochbeete selbst bauten die drei Lehrerinnen Anna Römer, Anne-Katrin Wellmann und Inge Sprockhoff anschließend in mühevoller Handarbeit auf, bevor die Garten AG dieselben befüllte.

Nach so vielen Vorarbeiten konnte die Gartensaison am 30. April endlich starten, während einer kleinen Feier aller Klassen stellten diese ihre Gartenbeete vor und erläuterten, was sie mit diesen vorhaben. Alexandra Vey und Andreas Bußmann hatten für die musikalische Umrahmung gesorgt und mit Bewegungsspielen für die nötige Abwechslung gesorgt.

Nun hoffen alle Beteiligten nur noch, dass es immer die richtige Regenmenge geben möge und zusätzlich erhofft man reichlich Sonne und diese nicht nur im Garten sondern auch in den Herzen der Kinder und Erwachsenen.

Natürlich muss es an einem so idyllischen Fleckchen Erde auch Möglichkeiten geben, zu verweilen, sich zu setzen und zu träumen oder zu lernen. In Hausmeister Walther fand Schulleiterin Inge Sprockhoff sofort einen engagierten Mithelfer, der mit sehr viel Ideenreichtum Bänke zimmerte, die nun das Lernen unter freiem Himmel möglich machen. Robuste Bänke wurden so aufgestellt, dass man sich in ruhiger und entspannter Atmosphäre unterhalten kann und miteinander lernt am Ort des Objektes.



SDC11410

SDC11411

SDC11412



2014_06_sg-bote_fahrrad-projekt



Wir bewerben uns bei der großen Jubiläumsspendenaktion
der Sparkasse Uelzen-Lüchow-Dannenberg

Mai 2014

Vielleicht haben Sie von der Aktion der Sparkasse schon in der Zeitung gelesen. Die Spendensumme kann bis zu 3.000,– € betragen.

Dafür benötigen wir dringend Ihre Mitarbeit, liebe Eltern, Erziehungsberechtigte und auch Unterstützer der Grundschule Gartow!

Unser Wunsch an die Sparkasse wurde wie folgt formuliert:

„Wir wünschen uns 10 Kinderfahrräder mit Helmen für unsere Grundschule. Mit den Rädern könnten wir mit den Kindern im Rahmen der Umweltschule, des Unterrichts, der Radfahrprüfung oder auch zu einer Klassenfahrt in die nähere und weitere Umgebung fahren. Die Schülerinnen und Schüler „erfahren“ ihre Heimat, lernen sichere Radwege kennen, üben das Radfahren und verhalten sich dabei gesundheits- und umweltbewusst.“

Die Anschaffung von Kinderfahrrädern und Helmen soll vor allem Sie als Eltern entlasten. Wir wären bei Fahrradprojekten und Ausflügen wesentlich flexibler, ein Teil des Fahrradtransportes aus den umliegenden Ortschaften könnte möglicherweise für Sie entfallen. Das Projekt „FahrRad mit allen Sinnen“ ist ein Baustein unserer Umweltschule. Die vierten Klassen arbeiten gerade ganz intensiv an diesem Projekt und für die dritten Klassen steht noch vor den Sommerferien die Radfahrprüfung im Terminkalender.

Jeder, der ein Konto bei der Sparkasse hat ist stimmberechtigt und wird hiermit herzlich gebeten, in der gesamten Laufzeit täglich für unser vorgeschlagenes Projekt eine Stimme abzugeben, damit wir unserem Ziel näher kommen. Sie dürfen auch gerne Werbung für unsere Sache machen, damit wir möglichst viele Stimmen zusammen bekommen.

Gemeinsam können wir das schaffen!
Leider kann kein direkter Link zu unserem Projekt auf der Sparkassenseite gesetzt werden, aber so können Sie unter der Kategorie „Kultur und Bildung“ täglich Ihre Stimmen für uns abgeben:

1. Auf den nachfolgenden Link klicken.
2. Auf der Landkarte unseren Landkreis anklicken.
3. Oben links die Kategorie „Kultur & Bildung anwählen.
4. Neben der Grundschule Gartow den erhobenen Daumen anklicken.
5. Kurz das Formular ausfüllen.
6. Auf „Jetzt abstimmen“ klicken….
…..und anschließend kräftig die Daumen für uns drücken!

http://www.175-sparkasse-ue-dan.de/spendenaktion.php

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

photo103



2014_05_sg-bote_umwelttag



2014_04_01_ejz



2014_03_28_ejz



Besuch in der Elbtalschule

28.02.2014

Bereits zum dritten Mal haben die Schüler der vierten Klasse die Gelegenheit genutzt, die Elbtalschüler im Physikunterricht zu besuchen und von den „Großen“ zu lernen. In diesem Jahr war es die Klasse 6, die sich auf den Besuch der Viertklässler vorbereitet hatte. Ausgesprochen freundlich war die Atmosphäre zwischen den Kindern und das Motto „Miteinander – Voneinander – Lernen“ kam einmal mehr zum Tragen. Gearbeitet wurde in Gruppen an verschiedenen Stationen zum Thema „Energie“ sowie der achtsame Umgang mit dieser. Dank der guten Vorbereitung und herzlichen Aufnahme durch die Klassen- und Fachlehrerin Dagmar Ludwig fühlten sich die Schüler und Schülerinnen so wohl, dass sie sich am nächsten Tag mit einem kleinen Frühlingsgruß bei ihr bedankten. Einen weiteren Bericht mit Fotos hierzu gibt es auch auf der Homepage der Elbtalschule unter „Aktuelles“ und der Überschrift „Schnuppertag für Grundschüler“ zu lesen.
SAM_1202

SAM_1203

SAM_1204

SAM_1206

SAM_1207

SAM_1208_1



2013_11_01_sg-bote



2013_10_02_ejz



Saisonausklang mit Gartenfest

Oktober 2013

Nun wird der Garten der Grundschule Gartow seinen wohlverdienten Winterschlaf beginnen können, denn mit einem Fest verabschiedete sich die Schulgemeinschaft für dieses Jahr von ihren liebgewonnen Beeten, Bäumen und Sträuchern auf dem Gelände des NABU.

Noch einmal versammelten sich sämtliche Klassen im idyllischen Umweltgarten, um das zurückliegende Jahr ein wenig in Erinnerung zu rufen. Mit einem Lied eröffneten Alexandra Vey und Andreas Bußmann mit ihren Klassen den Reigen der Darbietungen. Das Lied „Bunt sind schön die Wälder“ passte sehr wohl, das farbenfrohe Laub der Bäume bestimmte bei strahlendem Sonnenschein die Szenerie.

Die Kartoffeln hatten es den vierten Klassen angetan, sie würdigten sie mit einem Rap und Wissenswertem zum Anbau der „Tollen Knollen“. Über die Farbenpracht der Blumen und deren Wirkung auf die Laune der Menschen konnte man sich beim Thema „Blumenbeet“ der dritten Klassen erfreuen und die zweiten Klassen hatten sich das Gemüse als weiteres Produkt des Gartens zum Thema gewählt. Die Arbeitsgemeinschaft „Garten“ schließlich rief die unterstützende Hilfe der Tiere, der sogenannten „Nützlinge“ in Erinnerung, sodass nach der Feier im Garten kein Bereich unerwähnt blieb.

Die Betreuungsgruppe hatte in der Schule dafür gesorgt, dass das anschließende Kartoffelpufferessen zu einem Erfolg wurde. Eltern hatten diese in Heimarbeit vorbereitet, sie wurden restlos aufgegessen, der Appetit der Kinder hätte ausgereicht, um noch einmal so viele Puffer zu verspeisen. Passend zu dem dazu gereichten Apfelmus erklang unter der Leitung von Anne- Kathrin Wellmann der Chor der ersten Klasse mit ihrem Lied vom Apfel.
Feierlich mit dem Lied „Danke“ klang diese wundervolle Feierstunde aus. Schon jetzt können etliche Kinder das nächste Frühjahr nicht erwarten, wenn es wieder heißt, auf ein Neues in unserem schönen Schulgarten.
Gartenfest 2

Gartenfest 3

Gartenfest 4

Gartenfest 5

Gartenfest 6

Gartenfest 7

Gartenfest



Viele weitere Aktivitäten diesbezüglich sind auch in den Rückblicken der vergangenen Jahre zu finden.