GS- Schülerhilfe

Die Schülerhilfe / Hausaufgabenbetreuung

Seit Beginn des Schuljahres 2007 / 2008 wird -im Auftrag der Samtgemeinde Gartow- in den Räumen der Grundschule eine Hausaufgabenbetreuung angeboten. Das Platzangebot ist jedoch auf 10 Kinder pro Nachmittag beschränkt. Die Plätze werden nur in Absprache mit den Lehrkräften besetzt. Bitte sprechen Sie im Bedarfsfall auf jeden Fall erst einmal mit der Klassenleitung oder mit der Schulleitung.

Die Kinder werden im Anschluss an die Betreuungs- bzw. Unterrichtszeit der Grundschule jeweils von zwei Honorarkräften betreut. Antje Fäseke, Petra Walther, Carola Schulz und Stefanie Neumann bemühen sich tatkräftig darum, dass die Kinder möglichst alle Hausaufgaben in der vorgegebenen Zeit bewältigen, eine Garantie dafür gibt es nicht. Die Eltern werden durch die Schülerhilfe nicht aus ihrer Verantwortung entlassen, die Hausaufgaben zu kontrollieren. Das 1×1 oder auch Gedichte lassen sich zu Hause in Ruhe oft besser erlernen, als in einer großen Gruppe.
Die Honorarkräfte sind in der Ausgestaltung der Schülerhilfe frei. Sie unterliegen weder dem Weisungs- und Direktionsrecht der Samtgemeinde Gartow, noch dem Verantwortungsbereich der Grund- und Oberschule.
Sehr wohl arbeiten jedoch Honorarkräfte und Lehrkräfte sehr eng zusammen und treffen gemeinsame Absprachen, damit eine bestmögliche, effektive Hausaufgabenhilfe individuell für jedes Kind angeboten werden kann.

Der Ablauf der Hausaufgabenbetreuung:

Die Kinder gehen mit ihren Betreuerinnen in die Mensa der Oberschule, wo (nach Bestellung auf der Homepage des Kartoffelhofes Kunitz durch die Eltern) ein warmes Mittagessen gereicht wird. Ablauf- und Zahlungsmodalitäten entnehmen Sie bitte unserer Formular-Seite unter „Anmeldung zum Mittagessen“ und „Merkblatt bezüglich Essenslieferungen“.
Im Anschluss daran werden im Gruppenraum der Betreuungsgruppe die Hausaufgaben erledigt.
Die Honorarkräfte legen Wert darauf, dass die Kinder selbstständiges Arbeiten erlernen und stehen ihnen bei allen Fragen hilfreich zur Seite. Anschließend dürfen die Kinder, sofern sie noch Zeit haben, gemeinsam spielen.

Die Schülerhilfe findet Montag bis Donnerstag in der Zeit von 13:30 Uhr bis längstens 16:30 Uhr statt. Die Busse fahren jedoch nur von Montag bis Mittwoch um 16:00 Uhr (gekoppelt an das Ganztagsangebot der Schulen), so dass zumindest an drei Tagen in der Woche die Heimfahrt für unsere Buskinder gesichert ist.